39532

  Besucher seit August 2014

 Check up

 

 

Den Check up 35 können alle Männer und Frauen kostenfrei ab dem 35. Lebensjahr alle zwei Jahre in Anspruch nehmen.

Die Gesundheitsuntersuchung hilft Herz-Kreislauf- und Nierener­krankungen sowie eine Zuckerkrankheit rechtzeitig zu erkennen. Für diese Krankheiten gibt es mehrere Risikofaktoren, die vermieden oder möglichst klein gehalten werden sollten. Bei der ärztlichen Untersu­chung werden Gewicht, Puls, Blutdruck, Blutfette, Blutzucker und Urinkontrolliert. Der Arzt fragt nach familiärer Belastung bezüglich Herzinfarktund Schlaganfall, Rauchen und sportlicher Betätigung.

 

Die wesentlichen fünf Risikofaktoren für einenHerzinfarkt bzw. Schlaganfall sind:

 

·     hoher Blutdruck

·     Übergewicht,

·     Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus)

·     erhöhte Blutfettwerte (insbesondere Cholesterin)

·     familiäre Belastung

 

Nachdem sie ermittelt wurden, wird daraus ein persönliches Risiko­profil für Sie erstellt. Wir besprechen das Ergebnis mit Ihnen und überlegen gemeinsam, welche Lebensgewohnheiten ggf. geändert werden können. Es kann dann rechtzeitig mit den notwendigen

The­rapiemaßnahmen wie Diät, sportlicher Betätigung,  Einstellen des Blutdrucks und der Zuckerwerte sowie Senken der Blutfettwerte begonnen werden.

 

 

Ergänzende Vorsorgeleistungen:

 

Es ist empfehlenswert, den Check up mit der Hautkrebsvorsorge, die Ihnen ebenfalls ab dem 35. Lebensjahr alle zwei Jahre zusteht, zu kombinieren.

Ab dem 45. Lebensjahr können Männer außerdem gleichzeitig die Prostatakrebsvorsorge durchführen lassen.

Ab dem 50. Lebensjahr kann bei Männern und Frauen zusätzlich die Darmkrebsvorsorge mittels Stuhltest und rektaler Untersuchung erfolgen.

Wenn Sie den Check up zum ersten Mal bei uns in der Praxis durchführen lassen, erfolgt einmalig eine ausführliche Blutdiagnos­tik, die auch das Erfassen des Blutbildes, der Leber-Nieren und Schilddrüsenwerte beinhaltet. Außerdem führen wir  ein EKG durch.

Sie sind noch nicht 35Jahre alt, wünschen sich ergänzende Blutuntersuchungen (von der Krankenkasse werden Blutzucker und Cholesterin übernommen) oder eine Gesundheitsuntersuchungin kürzeren Abständen als alle zwei Jahre? Dann ist das keine Leis­tung der gesetzlichen Krankenkasse. Die Gebühren werden dann nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) berechnet.

Um auch Ihren Impfstatus überprüfen zu können, sollten Sie bitte Ihren Impfausweis zur Untersuchung mitbringen.